Es gibt aktuell freie Plätze in folgenden Kursen

Wie viel nein muss sein?, Mittwoch, 17.10.; Musikgarten in Schweich, 7 x donnerstags ab 18.10. ; Kinderyoga, 6 x donnerstags ab 18.10.; Richtig reagieren in Kindernotfällen, Samstag, 20.10.; Bewusstheit durch Bewegung (Feldenkrais-Methode), 8 x dienstags ab 23.10.; Was die Römer am liebsten speisten, Dienstag, 23.10.; Musikgarten für Kleinkinder ab 18 Mon. ab 23.10.;  Klangnest für Babys (15-18 Mon.) ab 24.10.; Bewegungskobolde für Kleinkinder 10 – 17 Mon. ab 24.10.

Verschenk- & Tausch – Turm in der Remise

Eine Schar fleißiger kleiner Künstler hat in der Herbstferienaktion der Remise „Upcycling – aus alt macht neu!“ einen Verschenk- & Tauschturm gebaut und der Remise übergeben.

Die Besucher können den Verschenk- & Tausch – Turm in der Remise finden. Ein neuer Begegnungsort im Hause lädt zum Verweilen und Stöbern ein.

Die Künstlergruppe unter der Leitung der Künstler Sylvie Felgueiras und Dirk Pfeiffer laden Sie ein. Nimm ein Buch bring ein Buch – sei sorgsam und ehrlich – Lesen macht Spaß!

Wer nichts tauscht, kann auch eine kleine Spende hinterlassen, die in den Sozialfond der Remise für bedürftige Familien fließt.

Upcycling – Aus alt macht neu! beginnt am 19.10.

Kurs für Grundschulkinder geht in die zweite Runde

Upcycling mit der Künstlerin Sylvie Felgueiras

Was bedeutet eigentlich Upcycling? Was genau ist Abfall und was passiert damit? Warum gibt es viel zu viel davon, und muss das wirklich alles in die Tonne? Kann Upcycling auch „schön“ sein, und was hat das alles mit mir zu tun? Der Kurs spielt mit der Auffassung und dem Umgang mit verschiedenen Materialien und lotet Grenzen aus in Bezug auf deren Wahrnehmung und Wertigkeit. So werden aus Plastikflaschen kleine Gärten, aus Milchtüten Geldbeutel, aus Altpapier Obstschalen oder sogar Schmuck oder aus altem Holz Kunstobjekte. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, so soll jedes Kind die Möglichkeit bekommen auch an eigenen kleinen Projekten zu arbeiten.

Info und Anmeldung in der Geschäftsstelle

Neue Krabbelgruppe für Babys

Wir starten am 16.10.18 mit einer neuen Krabbelgruppe für Babys ab 6 Monaten in unserem Haus!

Di 09:30 – 10:30Uhr (10x; Kursgebühr 33€)

Bitte melden Sie sich online oder telefonisch an.

Herbstferien

Während der Herbstferien hat unsere Geschäftsstelle von Montag, 01.10. bis incl. Montag, 08.10. geschlossen. Von Dienstag, 09.10. bis Freitag, 12.10., erreichen Sie uns persönlich und telefonisch von 09:00 – 12:00 Uhr.

Fachkräfte für musikalische Früherziehung gesucht

Die Kath. Familienbildungsstätte Remise sucht Fachkräfte für musikalische Früherziehung als Leitung für Musikgarten und/oder andere musikalischen Angebote.

Der Träger ist bereit neue Kursleiter bei Fort- und Weiterbildungsbedarf zu unterstützen.
Eine Tätigkeit als Dozentin in unserer Einrichtung wird immer auf Honorarbasis vergütet.

Weitere Infos hier in der Geschäftsstelle (Tel. 0651 / 64895).
Bewerbungen an info@fbs-remise.de

Stabwechsel in der Remise Trier-Ehrang

Nach 28 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als 1. Vorsitzender des Trägervereins der Familienbildungsstätte REMISE ist Dr. Dieter Everz nicht mehr zur Neuwahl angetreten. Anfang Juni hat die Mitgliederversammlung Bernhard Klein als Nachfolger gewählt.

Dr. Dieter Everz, der ebenso wie Waltraud Endres-Thul (2. Vorsitzende) und Hans Casel (Beisitzer) zu den Gründungsmitgliedern der REMISE zählt, hat die Geschicke der einst aus einer Privatinitiative entstandenen Familienbildungs- stätte mit hohem Engagement und Sachverstand geleitet. Mit großer Unter-stützung der ebenfalls ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder hat er seit 1990 die Entstehungsgeschichte der REMISE zu einer Erfolgsgeschichte der Gegen-wart geführt. Die kath. Familienbildungsstätte REMISE in Trier-Ehrang/Quint bietet nun seit vielen Jahren ein abwechslungsreiches Bildungsprogramm an, und findet bei stetig wachsender Teilnehmerzahl hohen Zuspruch in der Bevölkerung vor Ort und weit darüber hinaus.

Die 2. Vorsitzende Waltraud Endres-Thul würdigte in ihrer Dankesrede die zahlreichen Verdienste des ausscheidenden Vorsitzenden, der von der Mitgliederversammlung deshalb zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.
Auch unter der Führung des neuen Vorsitzenden Bernhard Klein, bisheriger Programmbeiratsvorsitzender, sollen Kontinuität sowie familiengerechte und bürgernahe Bedarfsorientierung gewahrt bleiben.

Als neue Vorstandsmitglieder wurden Margit Lamacz (Programmbeirats-vorsitzende) sowie Johanna Everz und Michael Kehrbaum (Beisitzer) gewählt.
Hermann-Josef Blang (Gründungsmitglied) und Gisela Born sind aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl angetreten.